Paul Ysart Unikat Millefiori Paperweight / Briefbeschwerer

Paul Ysart Unikat Millefiori Paperweight / Briefbeschwerer
Paul Ysart Unikat Millefiori Paperweight / Briefbeschwerer
Paul Ysart Unikat Millefiori Paperweight / Briefbeschwerer
Paul Ysart Unikat Millefiori Paperweight / Briefbeschwerer

Paul Ysart Unikat Millefiori Paperweight / Briefbeschwerer

Paul Ysart Unikat Millefiori Paperweight / Briefbeschwerer. If you have any question, please do not hesistate to contact me. You will find the condition details by reading the description.

Paperweight / Briefbeschwerer / Fermacarte in cristallo / Boule presse papier en verre. Sie bieten hier auf einen großen & seltenen Millefiori Paperweight Paul Ysart. Star 6 Point with green outer canes. Ähnliche Unikate sind in der Literatur gut dokumentiert. 1 Ysart Glass, Volom Edition London 1990. 2 Exhibition Cataloge at Broadfield House Glass Museum , 16.6. 3 Masterworks: The Paperweights of Paul Ysart by Colin Mahoney, Paperweight Press Santa Cruz 2009, S.

Wenn Sie sich über das Preisgefüge sammlungswürdiger Paperweights informieren wollen, empfehlen wir Ihnen, folgende Händler zu googeln: Selman, USA /Farfalla, BRD/weigths & things, UK/Paperweight Row , UK/Frank Daniels, USA /The paperweight people, UK /Just Glass, UK /Leo Kaplan, USA. Die Renaissance der Paperweightherstellung im 20 Jhdt. Noch nicht richtig und sachgerecht gewürdigt worden, denn ohne die spanische Familie Ysart, hätte es wohl in Europa keine Wiedergeburt dieser wunderschönen Kunst gegeben. Da das Wirken Salvadore Ysarts und seiner Kinder, bezogen auf die künstlerische Form und der Renaissance der Paperweights nur wenigen bekannt ist, möchte ich diese Initialzünder -Familie des 20. Hier mit ein paar Zeilen würdigen.

Salvador Isart und seine Frau Enriqueta, sowie seine Söhne Pablo, Augustin und Vincente waren eine spanische Glasmacherfamilie, die Anfang des 20. Der vierte Sohn Antonio wurde 1911 in Frankreich geboren.

Bis zum Beginn des 1 Weltkrieges, war Salvadore Isart in der Schneidermanufaktur bei Paris tätig. Da die deutsche Front näher rückte, entschied er sich mit seiner Familie den Ärmelkanal zu überqueren und in Schottland nach Arbeit zu suchen, weil dort Glasbläser für den Kriegserfolg gesucht wurden. Bei der Einwanderung wurden dabei ihre spanischen Namen eingebrittischt und so wurde: aus Isart = Ysart, aus Pablo = Paul, aus Augustin = Augustine, aus Vincente= Vincent und aus Antonio= Antoine.

Gegen Ende des zweiten Weltkrieges gingen Salvador und Paul nach Glasgow um in verschiedenen Jobs zu arbeiten, bevor beide mit Augustine 1921 in der Manufaktur Moncrieff / Perth ihre Arbeit aufnahmen. Diese Familie war nicht nur talentiert in der Glasmacherei, sondern alle Männer waren auch äußerst musikalisch. Gitarre, Mandoline, Banjo, Saxophon, Violine, Klarinette, Piano, und Akkordeon. Als Salvadore mit seinem künstlerischen Potential die ersten interessanten Glasgegenstände für Freunde und Bekannte herstellte, wurde die Frau des Besitzers der Manufaktur, Isabel Moncrieff, auf ihn aufmerksam.

Sie realisierte als erste das künstlerische Potential der Familie und entwickelte gemeinsam mit Salvadore Formen- und Farbenschemata, die Paul per Hand in sein Diaryaufnahm. Um 1924 wurde dann die Glasware unter dem Namen Monart Ware (später unter :Monart Glass) vermarktet. Monart war ein Kunstwort, gebildet aus dem Mon , abgeleitet von Moncrieff, sowie Art, aus dem Namen Ysart. Die Ware bestand im wesentlichen aus Blumenvasen, Flaschen, Dekander, Gläser, Lampen usw. Zur Mitte des Jahres 1925 nahm dann auch Antoine die Arbeit in der Manufaktur Moncrieff auf. Die Glassware dieser Manufaktur wurde zu jeder jährlichen, Industrieausstellung seit 1924 in Großbritannien ausgestellt und wurde weltweit verkauft (Amerika, Australien, Südafrika). Die Moncrieff Glasware zeichnete sich durch die Verwendung von Aventurin und (den silbrigen) Mica Flakes aus. Im Laufe der Zeit und unter ständigen Experimenten, wurden die Ysarts einfach nur noch immer besser. Bereits vor dem zweiten Weltkrieg stellte Salvadore und Paul. Ysart dann auch die ersten Paperweights her. Als der zweite Weltkrieg begann, wurde die Manufaktur Moncrieff dazu verpflichtet, nur noch kriegswichtiges Glas herzustellen und die Kunstglasproduktion einzustellen. Im Dezember 1942 verstarb Antoine bei einem Autounfall.

Gegen Ende des zweiten Weltkrieges war Salvadore Ysart mit seinen künstlerischen Ambitionen über die gegenwärtige Kriegsarbeit äußerst frustriert und er verließ deshalb 1946 Moncrieff mit seinen Söhnen Augustine und Vincent und gründete sein eigenes Unternehmen. Da Paul eine junge Familie zu versorgen hatte, verblieb er in der Firma. Im September 1946 gründete Salvadore Ysart mit seinen.

Söhnen Vincent und Augustine seine eigene Firma. Ysart Brothers Shore Works / Perth, aus der dann 1956 die VASART Glass Ltd. VASART ist ein Kunstname, der sich zusammensetzt aus. Vincent arbeitete von 1956 bis 1965 in der Vasart Ltd. Und ging 1965 in den Ruhestand. Paul arbeitete bis 1962 bei Monart und ging 1962 als Ausbilder zu Caithness. Dort bildete er William Manson. Peter Holmes und Colin Terris aus.

Obwohl Paul dann 1972 in den Ruhestand ging, startete er im gleichen Jahr die Paul Ysart Co. Und arbeitete mit William Manson zusammen. Die Firma ging 1975 in die Paul Ysart Glass Ltd. Die gesamte Zeit von 1972 bis 1979 wird allgemein als seine Harland Periode bezeichnet. Generell unterscheidet man bei ihm folgende Perioden.

Der Einfluss der Ysartfamilie in Schottland, aber auch weltweit , wird meines Erachtens bis auf den heutigen Tag unterschätzt, denn aus Ihren Initialzündenden Anfängen gingen später, Strathearn, Perthshire, Selkirk, Phoenix und Caithness hervor. Aber auch die Einzelkünstler: John Deacons, Peter Mc Dougall, Collin Terris, Peter Holmes und Willi Manson wurden durch die Ysarts ganz offensichtlich geprägt. Und noch eine andere Tatsache ist in diesem Zusammenhang sicher interessant: in den 1950er Jahren wurde der Paper- weightsammler Paul Jokelson aus den USA aufgrund des Fachbuches: Old Glass Paperweights;von Evangeline Bergstrom , auf Paul Ysarts Paperweights aufmerksam! In diesem Buch wurden Pauls Paperweights beschrieben als. Identified as unknown maker; signed PY. Jokelsens Neugierde und Interesse führten ihn schließlich nach Schottland. Durch einen Partnerschaftsvertrag von 1956 bis 1979 zwischen ihm, Paul Ysart und der Manufaktur Moncrieff, wurden Pauls Paperweights mit PY- Cane und Zertifikat in die USA geliefert und ganz allein durch Jokelsen vertrieben: er war der exklusive Importeur für die USA. Kontinentale Paperweights Pauls wurden ohne PY Canes hergestellt und so vermarkted. Ysart Glass, Volo Edition 1990, London. Exhibition Catalogue: A celebration of the work of the Ysart family, by the PCC held at Broadfield House Glass Museum 16.6.2013. Masterworks: The Paperweights of Paul Ysart, by Colin Mahoney, Paperweight Press, Santa Cruz 2009. Paperweights aus Glas : Kultur- und kunsthistorischer Hintergrund. Neben dem Glas in der Natur Fulgurite / Obsidian usw. Ist die Frage: was ist Glas?

Wurde Glas erfunden oder entdeckt? Mit großer Sicherheit wurde es zufällig entdeckt (bei der Bronze- und Eisenherstellung). Was war die alte Funktion von Glas? Wer konnte sich in der Vergangenheit Glas leisten? Wo waren die Zentren der Glasherstellung in der Vergangenheit?

Ägypten, östlicher Mittelmeerraum, Italien und Mitteleuropa. Wann wurde aus diesem einzigartigen Werkstoff der erste Paperweight /Briefbeschwerer hergestellt? Lange glaubte man, es seien die Italiener Giovanni Francchini und Pietro Bigaglia auf der Wiener Weltanschauung 1845 gewesen, aber inzwischen gilt es als gesichert, dass die ersten Paperweights im böhmisch - schlesischen Raum um 1842 hergestellt wurden. Da es zu dieser Zeit in Europa viele Glashütten gab, verbreitete sich die Herstellung von Paperweights in Europa und den USA in einem rasantem Tempo: wir haben hier die klassische Periode der antiken Paperweights ca. Einzelkünstler standen nicht im Vordergrund, sondern Manufakturen. Bekannte Böhmisch schlesische Manufakturen, sowie Bacchus, Islington, J. Kilner, Richardson, Arculus, Walsh Walsh, Clichy, Baccarat, Saint Louis, Pantin, Saint Mande, NEGC (New England Glass Company), Boston & Sandwich, Pairpoint, Gillinder & Sons, Dorflinger, Mount Whashington, Milville u. Danach ging die Herstellung stark zurück und man spricht hier von der Phase der nachklassischen Paperweights Riedel und Böhmen/Schlesien.

Erst durch die spanische Familie Ysart begann im 20. Jahrhundert die Renaissance der Paperweightherstellung. Der Vater, Salvadore Ysart, begann in den 1930er Jahren Paperweights nach den klassischen Vorbildern herzustellen. Mit seinen Söhnen Paul, Vincent und Augustine Ysart belebte er in Schottland bereits vor dem Zweiten Weltkrieg die Paperweight- herstellung.

Auch danach gingen wesentlich künstlerische Impulse von dieser Familie aus. Unseres Erachtens wird bis auf den heutigen Tag diese künstlerische Leistung weit unterschätzt, denn aus Ihren initialzündenden Anfängen gingen später, Strathearn, Perthshire, Selkirk, Phoenix, Caithness usw. Aber auch Einzelkünstler, wie z. John Deacons, Peter Mc Dougall, Collin Terris, Peter Holmes und William Manson wurden stark durch die Ysarts geprägt. Durch den amerikanischen Sammler Paul Jokelson, begann in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein immenser Aufstieg bei der Paperweightherstellung mit den Manufakturen in Europa: Murano, Baccarat, St. Louis, Strathearn, Perthshire, Caithness, Selkirk, Whitefriars. David Graeber, John Deacons, Peter Holmes, Peter McDougall, Stefan Bracht, William Manson, Mike Hunter, Allen Scott usw. Und in den USA Glasstudios: Correia Art Glass (Steven Correia, Chris Buzzini, Ken Rosenfeld); Abelmann Art Glass (Mayauel Ward); Lotton Art Glass Charles, Dave & John Lotton; Lundberg Studio Glass (James & Steven Lundberg, Daniel & Davis Salazar); Orient und Fume Art Glass; Parabelle Glass (Doris und Gary Scrutton). Einzelkünstler in den Usa sind : Ronald Rick Ayotte; Ray & Bob Banford;Christopher Chris Buzzini; Jim Donofrio; John Goderhamm; Randall Randy Grubb; Harald hacker, Robert & Ronald Hansen; Charles Kazium; James & Nontas Kontes; Dominik Labino; John Parsley & Gordon Smith; Ken Rosenfeld; Berry Sautner; Paul Stankard; Delmo & Debbie Tarsitano; Mayauel Ward; Francis Whittemore; James Hart usw. Paperweights sind bis heute ein sehr ausgefallener und spezieller Sammelbereich.

Very rare Selkirk Crown UNIKAT Millefiori Paperweight / Briefbeschwerer. Antike goldene Sprungdeckel Taschenuhr Audemars Freres Brassus, Genève, 14K Gold. Paul Ysart Unikat Lampwork Fish Paperweight / Briefbeschwerer.

Perthshire Millefiori Paperweight / Briefbeschwerer. Antik Baccarat um 1860 Paperweight / Briefbeschwerer.

46 Stück Old Venetian Millefiori Trade Beads Antik Millefiori Glass Paperweight. Unikat James Hart Clichy Roses Paperweight / Briefbeschwerer. Fine Perthshire Millefiori Paperweight / Briefbeschwerer. Whitefriars Concentric Millefiori Paperweight / Briefbeschwerer. The item "Paul Ysart Unikat Millefiori Paperweight / Briefbeschwerer" is in sale since Thursday, November 23, 2017.

This item is in the category "Antiquitäten & Kunst\Glas & Kristall\Dekorglas\Briefbeschwerer". The seller is "incazzatonero" and is located in Lübeck. This item can be shipped worldwide.
Paul Ysart Unikat Millefiori Paperweight / Briefbeschwerer


Index   Sitemap   Contact Us   Privacy Policy Agreement   Service Agreement